Preisboxer Yannis
Von allen geliebt

Abschied von Yannis

Fünf Monate begleitete Yannis gemeinsam mit seiner Schwester Alma unsere Reise, dann hieß es im Mai 2020 Abschied nehmen. Nachdem wir die vier kleinen Lebewesen (Oskar und die kleinen Schweinderl) am 22.12.2019 in einer Schachtel am Straßenrand gefunden, in unsere Klappbox gepackt und auf die Mittelkonsole im Fahrerhaus gestellt hatten, wechselten wir einen Blick und dachten: Was ist uns denn…

weiterlesen...
Ca. 5 Monate

Von Paralia Azapiko nach Ettersdorf

Am 23.03.2020, dem ersten Tag der Ausgangssperre in Griechenland, finden wir einen wunderschönen Strand etwas südlich von Neos Marmaras, auf dem mittleren Finger der Chalkidiki, den Paralia Azapiko. Vielen Dank an Annelie für den hervorragenden Tipp! Wir installieren uns, nicht wissend in dem Moment, dass wir die nächsten 6 Wochen hier verbringen werden. Die Coronaregeln in Griechenland sind streng und…

weiterlesen...

Bye, bye Griechenland… – oder doch nicht?

Nach über drei Monaten in Griechenland wollen wir am 20.03.2020 ausreisen und unsere Tour fortsetzen. Früher war nicht möglich, weil die letzte Tollwutimpfung der Hunde mindestens vier Wochen her sein muss, bevor man das Land verlassen kann. Unsere Reisepläne haben sich auch schon wieder geändert und wir wollen/müssen erst nochmal zurück nach Deutschland, bevor wir endgültig nach Osten aufbrechen. Während…

weiterlesen...

Ein kurzes Update zwischendurch!

Lange lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen! Das schlechte Gewissen plagt uns ein wenig. So viel wollten wir  noch erzählen, ein wenig von Kroatien, ausführlich von dem wunderschönen und unglaublich gastfreundlichen Land Albanien und wie es uns in Griechenland mit den zwei "kleinen" Rackern ergangen ist. Ja, die zwei Racker haben uns ganz schön beansprucht, von morgens…

weiterlesen...
Yannis
Vier Schweinderl

Oskar und die kleinen Schweinderl

Für unser neuestes Abenteuer, das unser Leben ganz schön durcheinanderwirbeln wird, machen wir einen weiten Sprung von Russland nach Griechenland. In Griechenland wollen wir überwintern, endlich Sonne und das süße Nichtstun genießen. Am 15.12.2019 kommen wir an, finden gleich einen wunderschönen Platz am Meer, die Sonne scheint und in der Taverne in dem kleinen Ort Sayada gönnen wir uns leckeren…

weiterlesen...

Russland – Teil 3 – Von Sankt Petersburg nach Pskov

Bei unserer Reise durch Russland darf natürlich ein Besuch von Sankt Petersburg nicht fehlen! Sankt Petersburg begrüßt uns erst mal mit einem immensen Verkehr und Ikea lässt grüßen. Wir finden ganz langsam unseren Weg durch das Verkehrschaos zu dem Campingplatz, den wir uns herausgesucht haben, versteckt am Stadtrand liegend, mitten in einem Wohngebiet. Die Straßen werden immer enger und holpriger,…

weiterlesen...
Ladogasee
Skulpturenpark
Skulpturenpark
Petrosawodsk
Petrosawodsk
Karelien
Karelien
Karelien
Karelien

Russland – Teil 2 – Karelien

Nachdem wir den Polarkreis überquert haben, geht es auf der E105 weiter Richtung Süden nach Kem, von wo aus wir die berühmten Solovetzki Inseln besuchen wollen. Der Fährhafen, bei dem sich auch ein Wohnmobilstellplatz befinden soll, ist nicht direkt in Kem, sondern nochmal 10 km weiter in Rabocheostrovsk. Die Straße führt durch Kem, einem auf den ersten Blick tristen Ort.…

weiterlesen...
Ab hier Schotter!
Der Bahnhof

Russland – Teil 1

Am frühen Morgen des 15.09.2019 verlassen wir Kirkenes in Richtung russischer Grenze. Der Grenzübergang ist ab 9:00 Uhr geöffnet und wir wollen rechtzeitig vor Ort sein, da wir keine Ahnung haben, wie lange die Schlange ist und wie lange die Abfertigung dauert. Erfreulicherweise ist tatsächlich noch wenig los und so haben wir den norwegischen Kontrollposten schnell passiert und rollen langsam…

weiterlesen...

Der wunderschöne hohe Norden: von Alta nach Kirkenes

Nach einem erholsamen Tag auf dem Campingplatz Camp Alta geht’s am 26.08.2019 weiter auf der E6 Richtung Olderfjord. Die Hochebene Sennalandet ist wunderschön, leider ist es sehr neblig und regnerisch. Aber wir sind ja schließlich nicht in der Südsee! Endlich mal schönes norwegisches Wetter, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir fahren noch bis hinter Olderfjord. In der Nähe von…

weiterlesen...

Auf der Suche nach Ruhe und Einsamkeit

Oskar ist nun endlich wieder gesundet! Er fährt wunderbar, schnurrt wie ein Kätzchen. So leise war er noch nie. Selbst die Motorbremse, bei deren Lärm die Schafe und Kühe regelmäßig das Weite gesucht haben, hört man kaum mehr. Sehr schön. Unsere Freude und unsere Erleichterung sind riesig. Also, auf geht’s, endlich Norwegen erkunden. Norwegen, wir waren beide noch nie hier.…

weiterlesen...