Ja, wir leben noch!

Nur falls uns hier jemand vermisst ob der nicht vorhandenen Berichte! Nein, wir sind noch nicht mal los gekommen, aber es ist viel passiert seit unserem kleinen Ausflug nach Friesland.

Jetzt nur ein kurzes Update, ausführlichere Berichte, insbesondere zum weiteren Ausbau, dann später:

Raus aus der Wohnung!

Die Wohnung war zum 31.03.2019 gekündigt, jetzt musste ausgeräumt und ausgemistet werden. Aber: unseren lieben Freunden sei Dank! Ein Großteil der Möbel, der Pflanzen, des Geschirrs und was man sonst noch alles braucht, wenn man ein paar mehr Quadratmeter zur Verfügung hat als wir jetzt, war verteilt. Der Rest über ebay Kleinanzeigen verkauft und schon hatten wir keine Garderobe, keine einzige Kommode, keine Balkonmöbel mehr, so schnell konnten wir gar nicht ausräumen! Überall Chaos in der Wohnung. Eine dieser lieben Freunde hat sich erbarmt und uns den Fernseher bis zum vorletzten Tag gelassen! Isomatten auf den Boden, schon war das neue Wohnzimmer fertig. In der letzten Märzwoche war es endlich so weit. Wir konnten in den Oskar ziehen! Es war unglaublich, was wir noch alles aus der Wohnung räumen mussten, obwohl wir schon so viel ausgemistet hatten. Immer wieder die Frage, was nehmen wir mit, brauchen wir die Sachen vielleicht noch. Erst haben wir die Sachen in den Oskar geräumt, dann wieder raus. Die neue Standardfrage beim Einräumen: Wie viele Tassen braucht ein Mensch???

Am 27.03. endlich der Einzug und unser erster Abend im Oskar! Leider hielt sich unsere gute Laune in Grenzen. Wir waren müde vom endlosen Räumen – und leider gab es ein weiteres großes Problem: Die Gasinstallation ….. dazu später mehr…..

Am zweiten Tag Einräumen – Ausräumen – Einräumen – Ausräumen – Wohin nur mit dem ganzen Zeug?

Abends viele Nudeln und einen guten Rotwein.

Am dritten Tag war die Wohnungsübergabe. Alles gut gelaufen, Schlüssel abgegeben und nach Hause gefahren! Jetzt war alles gut und seither genießen wir das Leben in unserem neuen Zuhause in vollen Zügen!

Der Fußboden:

Ende Februar hat Jochen das schöne Wetter genutzt und den Fußboden verlegt. Ein Traum!

Der Gastank:

Jochens Beitrag auf Facebook am 08.03.2019:

„Bald kann gekocht werden… Habe heute unseren Gastank am Heck montiert. Vorher mussten wir noch Konsolen für die Tankhalter bauen. Vielen Dank an Rico dafür.
Jetzt noch alles anschließen, Gasprüfung machen und dann kann gebrutzelt werden…“

Soso. Da war Jochen noch optimistisch. Fortsetzung folgt….

Staukästen:

Mitte März montierte Jochen die Staukästen. Abgesehen davon, dass sie wirklich schick aussehen, haben wir weiteren großzügigen Stauraum. Auf der Seite der Eingangstüre wollen wir eine Außenküche einbauen. Oberhalb des Staukasten können wir an die Wasser- und Gasleitung anschließen und haben dann für außen alles, was wir zum Kochen brauchen. Sehr praktisch!

So, das war’s jetzt erst mal. Bis Ende April sind noch einige Arbeiten am Fahrzeug zu erledigen. Im Mai kümmern wir uns dann um die letzten Impfungen, das erste Visum, das wir brauchen, nämlich für Russland, den Carnet de passage und anderen Organisations-Krimskrams.

Im Juli geht’s los – hoffentlich! Wir berichten!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Hallo Anja & Jochen,

    drück‘ Euch die Daumen, dass Ihr bald starten könnt! Ich hoffe, Euer Abschied aus der Wohnung ist Euch nicht zu schwer gefallen.

    Liebe Grüße aus Freiburg
    Stefan

    1. Hallo Stefan,
      danke! Das hoffen wir auch, dass es bald los geht. Aber es macht jetzt schon unglaublich Spaß, im Oskar zu wohnen, auch wenn wir noch ein wenig arbeiten müssen! Demnächst machen wir mal einen Ausflug nach Freiburg, weil wir noch zu Stefan (Fa. Excap) in den Odenwald müssen, es sind noch ein paar Kleinigkeiten am Fahrzeug zu machen. Daher bis bald in Freiburg!
      Liebe Grüße
      Anja und Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.