Da fehlt doch was...

Rallye Schladming – Odenwald, Etappe 2

Nachdem sich die Abholung unseres Oskar wegen der Schlamperei beim Vermessen des Fahrgestells ja nochmal um eine Woche verzögert hatte, fahren wir also am Freitag 18.05. unseren Oskar nicht, wie geplant, von Schladming auf direktem Weg zu EXCAP, sondern erst mal heim, nach Regensburg. Der Grund: ich muss am Samstag noch ein Konzert mit meiner Band „Taming the Shrew“ auf dem Klangfestival im Gasteig in München spielen, bevor wir dann am Sonntag die 360km nach Lautertal in Angriff nehmen können. Wird also ein anstrengendes Wochenende werden.

Für den Rückweg von Schladming nach Regensburg wählen wir diesmal die Strecke Richtung Osten, über Liezen, Wels, Passau. Ich habe inzwischen eine GoBox bestellt und so können wir dieses Mal ohne schlechtes Gewissen die österreichischen Autobahnen nutzen. Alle paar Kilometer macht es nun „PIEP“ und ich erschrecke jedes Mal und bilde mir ein, im Hintergrund die Euros klimpern zu hören…

Am Grenzkontrollposten, ein Stück hinter der Grenze, werden wir ohne Probleme durch gewunken. Traurig genug, dass hier überhaupt wieder Polizisten stehen und kontrollieren. Bleibt zu hoffen, dass die schöne Idee eines grenzenlosen Europas nicht komplett verloren geht! Irgendwann zwischen 23 und 24:00 Uhr kommen wir ziemlich erledigt in Alteglofsheim an, stellen Oskar ab und freuen uns nur noch auf unser Bett. Einigermaßen erholt, düse ich Samstagnachmittag mit der Band nach München und nach einer weiteren kurzen Nacht sitze ich Sonntag in der Früh wieder hinter dem Steuer unseres Oskar.  Auf geht’s nach Lautertal, Oskar bei Stefan abgeben, der sich dankenswerterweise bereit erklärt hat, uns am Sonntag in der Werkstatt zu empfangen.

Die Fahrt am Sonntagvormittag verläuft reibungslos, kaum Verkehr, und so kommen wir genau rechtzeitig, um Stefan beim Grillen mit der Familie zu stören. Wir fassen uns also kurz, besprechen ein paar Details zum geplanten großen Dieseltank und verschwinden wieder Richtung Regensburg.

Der Bau des Tanks soll ca. 3 Wochen dauern und nach gut 2 Wochen erhalten wir auch erste Bilder und etwas später ein Video unseres fast fertigen „Rocket-Science-Diesel-Tanks“ mit integriertem Staukasten, Notleiter und Separ-Filter. Abholen werden wir ihn am 17.06. …und dann wieder nach Schladming fahren, weil ja der Heckträger für die Reserveräder noch dran muss…!!!

Fortsetzung folgt…

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.